Griechenland Urlaub – Land der Götter

Griechenland, auch als Wiege Europas bekannt, vereint in beeindruckender Weise mediterranes Flair, atemberaubende Natur, faszinierende Geschichte und Mythologie sowie zahlreiche Kulturhighlights. Direkt am Mittelmeer und an der Ägäis gelegen, bietet Griechenland ideale Voraussetzungen für einen unvergesslichen Aufenthalt während einer Kreuzfahrt. Mehr als 3000 griechische Inseln, von denen nur 87 bewohnt sind, warten darauf, entdeckt zu werden. Türkisfarbenes Meer, lange weiße Traumstrände, romantische Buchten, Wunder der Antike, und die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen sorgen für eine unvergessliche Reise voller antiker Kulissen und griechischem Charme. Auf einer Mittelmeerkreuzfahrt werden meistens so traumhafte griechische Inseln wie Rhodos, Mykonos, Santorin, Korfu und Kreta sowie die pulsierende griechische Hauptstadt Athen angefahren. So wird die Griechenland Urlaub zur Entdeckungsreise. Hier kann man Strandurlaub und Sightseeing hervorragend miteinander verbinden. 

Kreuzfahrt Griechenland 

Auf Rhodos trifft man auf eine Welt voller Mythen und Legenden. Die “Insel der Sonnengötter” ist voller Kontraste. Ob Sonnenanbeter, Erholungsuchende, Kulturliebhaber oder Aktivurlauber, hier kommt jeder voll auf seine Kosten. Während einer Kreuzfahrt findet man zahlreiche Möglichkeiten, die Schönheit der Insel zu genießen. Traumhafte Badestrände, ein reiches kulturelles Erbe und die wunderschöne Landschaft laden zum Entspannen und Entdecken ein. Östlich der Altstadt von Rhodos liegt der Kreuzfahrthafen. Von hier erreicht man in wenigen Minuten das historische Zentrum der Inselhauptstadt. Highlights sind hier der Großmeisterpalast, das Archäologische Museum, das Reisetipp Byzantinische Museum und die Akropolis. Mykonos, die bekannteste Insel der Kykladen, bietet maritimes Flair, frische Inselluft, charmante Städte und eine einzigartige historische Atmosphäre. Während einem Landgang bei einer Kreuzfahrt in Griechenland hat man die Gelegenheit, die schönsten Ecken der Insel zu bestaunen. Die berühmten fünf Windmühlen Kato Mili sind das Wahrzeichen der Inselhauptstadt Mykonos-Stadt. Auch das archäologische Museum ist immer einen Besuch wert. Auch die wunderschöne Hafenstadt Heraklion auf Kreta ist ein beliebtes Ziel bei Kreuzfahrten im Mittelmeer. Die Überreste der Hafenfestung Koules, deren Festungsmauern noch fast vollständig erhalten sind, kann man schon beim Einlaufen in den Hafen bewundern. Das archäologische Museum von Knossos beherbergt die wichtigste Sammlung kretischer Kunstgegenstände. 

white concrete building near body of water during daytime

Wellenreiten am Ionischen Meer 

Aufgrund der geografisch unterschiedlichen Wetterbedingungen gilt das Ionische Meer als besonders ruhig und daher als optimal für Anfänger. Die Ionischen Inseln zählen zu den beliebtesten Segelorten Griechenlands und bieten kostengünstige Ankerplätze mit vielen Touristen-Attraktionen. Mit einem gemieteten Segelboot von Yachtico kann die griechische Küste innerhalb weniger Tage erkundet werden. Dabei beginnt die Segel-Hauptsaison während der Nordwinde zwischen Mai und September, welche die besten Bedingungen zum Segeln bei Temperaturen von bis zu 32° bieten. Die Ionischen Inseln setzen sich aus vielen kleinen Inselgruppen zusammen, welche den 6 größten Inseln Korfu, Lefkas, Ithaka, Kythera, Kephalonia, Paxos und Zakynthos zugeordnet werden. Diese gehören zu den besten Segelrevieren Griechenlands und haben eine überwiegend hügelige Landschaft. Hier findet man eine üppige Natur aus Olivenbäumen und einsamen Buchten gepaart mit kilometerlangen Küsten. Den besten Startpunkt für einen Segeltörn bieten dabei die zwei größten Charterflotten auf Korfu und Lefkas. 

Perlen im Ionischen Meer 

Korfu zählt mit einer Fläche von rund 579 km² zur zweitgrößten Insel im Ionischen Meer. Die grüne Insel besticht durch prächtige Naturlandschaften mit einer 200 km langen Küste. Hier gibt es mehrere Häfen und Ankerplätze mit einer zentralen Anbindung an das Stadtzentrum. Im nördlichen Teil Korfus findet man viele Gebirgslandschaften mit optimalen Erkundungstouren an Land. Wer lebhafte Promenaden und diverse Einkaufsmöglichkeiten bevorzugt, sollte die Ostküste erkunden. Das perfekte Strand-Feeling erlebt man hingegen an der Westküste der Insel. Ein weiterer Ausgangspunkt für einen Segeltörn ist die Insel Lefkas, welche für ein großes Angebot an Wassersport bekannt ist. In der Vasiliki Bay finden begeisterte Surfer den idealen Ort für das Wellenreiten im türkisblauen Wasser. Die weitläufigen Strände gehören zu den schönsten in Griechenland und sind europaweit als Hot-Spots für das Kite- und Windsurfing bekannt. Besonders die Insel Lefkas lockt jährlich viele Yachturlauber an und ist mit einer der größten Marina der ideale Ausgangspunkt für Segeltörns im Ionischen Meer. Die Insel Ithaka wird Legenden nach als die Heimat des Odysseus bezeichnet und ist die zweit kleinste unter den Ionischen Inseln. Hier findet man sehr idyllische Grotten und Buchten mit hügeliger Landschaft und naturbelassenen Häfen. Die Ankerbucht A. Andreou eignet sich als eine ideale Badebucht mit tief eingeschnittenen Felsenformationen. Besonders sehenswerte Ankerplätze und Häfen befinden sich in Vathi, Ithakas Hauptort für Segler sowie in der Polis Bucht, dem kleinen Fischerhafen Kioni oder dem Fischerort Phrikes.